Sie sind hier:: Startseite / Straßenbau

Aktuelle Informationen

Beweissicherungsarbeiten

Vor Beginn der Bauarbeiten wird das Büro des Bausachverständigen Hartmut Hummel aus Weilheim/Teck die Gebäudefassaden und die Außenanlagen, soweit diese zugänglich sind, der Häuser entlang der Landes-

und Kreisstraßensanierung fotografisch dokumentieren. Die Maßnahme ist notwendig, um später bei etwaigen Schäden zuordnen zu können, ob sie durch die Straßensanierungsarbeiten entstanden sind.

Mit der Dokumentation entlang der Landesstraße wird in Kürze begonnen. 

Bürgerinformation

Straßenbau

Die Aufträge zur Sanierung der Landesstraße (Hochdorfer Straße / Kirchheimer Straße) und zur Kreisstraßensanierung (vom Ortseingang Wellingen bis zur Einmündung Brühlstraße / Heergasse) wurden an die Firma Waggershauser vergeben. Die geplante Informationsveranstaltung für die Straßenanlieger und die interessierte Bürgerschaft kann aufgrund der Coronakrise leider nicht stattfinden. Die Pläne wurden daher auf die Internetseite der Gemeinde www.notzingen.de unter die Rubriken „Landesstraße“ und „Kreisstraße“ eingestellt. Dort können sie angeschaut werden. Eingestellt wurden auch die Umleitungspläne. Bei Fragen können Sie sich an die Gemeindeverwaltung wenden.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, mittels Computer und Internet sich die Pläne anzuschauen geben Sie uns bitte Bescheid, wir machen Sie Ihnen dann zugänglich.

Nach momentanem Stand wird die Sanierung der Landesstraße in der 25. Kalenderwoche beginnen (ab 15. Juni 2020). Die Firma Waggershauser beginnt dann zunächst mit der Einrichtung der Baustelle und der Aktivierung der Umleitungsstrecke. Der Parkplatz an der Ecke Hochdorfer Straße / Ötlinger Straße wird von der Firma Waggershauser als Lagerfläche benötigt und muss für Pkw gesperrt werden.

Es werden zwei Bauabschnitte gebildet. Begonnen werden soll mit dem Bauabschnitt von Kirchheim her kommend bis zur Wellinger Straße. Es werden ungefähr drei Monate pro Bauabschnitt benötigt. Im Bereich der Wellinger Straße wird auch auf einer Strecke von 70 Metern die Wasserleitung erneuert werden (beim Kreuzungsbereich beim Gebäude „Altes Rathaus“ die Wellinger Straße nach oben). Das wird gemacht im Anschluss an die anderen Arbeiten des 1. Bauabschnittes.

Die NetzeBW arbeitet im 1. Bauabschnitt (Ortseingang von Kirchheim bis Wellinger Straße) parallel im östlichen Gehwegbereich und verlegt neue Stromleitungen.

Auch die Telekom wird im Bereich der Hochdorfer Straße und der Kirchheimer Straße Leitungen mit verlegen.

Entlang der Landesstraße ist nicht vorgesehen, eine Gasleitung zu verlegen. Lediglich vorbereitend eine Querungsmöglichkeit.

Mit dem Beginn der Kreisstraßensanierung soll Ende Juni begonnen werden. Zunächst auf dem Bauabschnitt vom Ortseingang Wellingen bis zur Brühlstraße (Bürgerhaus). Der zweite Bauabschnitt dann vom Bürgerhaus bis zur Einmündung Brühlstraße/Heergasse. Auf dem zweiten Abschnitt wird auch die Wasserleitung (ungefähr 500 Meter) erneuert. Auf beiden Abschnitten wird eine Gasleitung verlegt beziehungsweise ein Glasfaserkabel der Energieversorgung Filstal (auf einer Strecke von ungefähr 1000 Metern).

Die Busunternehmen wurden informiert und werden dann Umleitungsstrecken fahren. Die Buslinien, die in Richtung Rathaus fahren, müssen während der Arbeiten im Kreuzungsbereich Kirchheimer Straße / Wellinger Straße über einen Zeitraum von ungefähr vier Wochen über die Herdfeldstraße und den Müllerweg fahren. Die Busse fahren während der Baumaßnahmen auch nur noch bis zum Rathaus, nicht mehr an die Haltestelle in der Schlierbacher Straße / Roßwälder Straße.

Während der Sperrung des Kreuzungsbereiches Ötlinger Straße erfolgt die Umleitung für die in Richtung Kreisverkehr Kirchheim / Wernau fahrende Busse über die Talstraße.

Die von Hochdorf her kommenden Busse werden über den Sonnenweg umgeleitet.

Für die bei Baumaßnahmen zwangsläufig gegebenen Einschränkungen bitte ich um Verständnis. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird unser Ort an Attraktivität gewinnen, die Bewohner der Häuser entlang der Sanierungsstrecken können dann auch profitieren durch modernere Technik, beispielsweise einer verbesserten Internetversorgung oder entlang der Kreisstraße auch durch die neu errichtete Gasleitung.

  |