Sie sind hier:: Startseite / Notzingen / Aktuelles / Mitteilung 08.04.19 7:51

Grußwort Jubiläum Spielmannszug

Grußwort von Bürgermeister Haumacher

Als Vertreter der Gemeinde heiße auch ich Sie alle herzlich willkommen in Notzingen.  Es gibt heute Grund zu feiern. Denn unser Spielmannszug hat Geburtstag und kann mit Stolz auf eine nunmehr 50-jährige Geschichte zurückblicken. Im Namen der Gemeinde Notzingen und persönlich spreche ich hierzu die herzlichsten Glückwünsche aus. Gleichzeitig bedanke ich mich bei allen Angehörigen des Spielmannszuges, die sich mit großem Einsatz der Arbeit in dieser Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr widmen. Begangen wird das Jubiläum, wie es sich gehört, mit einem Fest. Und mit Aktivitäten für Junge, Mittlere und Junggebliebene. In Notzingen (das gilt freilich auch für viele andere Orte) ist es schön. Dies liegt unter andrem daran, dass es viele Menschen gibt, die sich einsetzen. Viele Einzelne stellen sich in den Dienst der Gemeinschaft. Dies geschieht aus innerer Einstellung zum Mitmenschen. Besonders bei den Feuerwehren und damit auch bei den Spielmannszügen ist dies der Fall. Vielen Dank für den ehrenamtlichen Einsatz hier in unserem Spielmannszug. Im Jahr 1969 gab es in Deutschland, auf der Welt, und sogar außerhalb dieser Welt, bedeutende Ereignisse. Willy Brandt wurde Bundeskanzler, und von der Erde hob ein Raumschiff ab und landete auf dem Mond. Überdies wurde 1969 in Notzingen der Spielmannszug gegründet und hatte seinen ersten öffentlichen Auftritt beim Kreisfeuerwehrtag in Owen. Die Gründung des Spielmannszuges war ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein riesiger Sprung für die Menschen hier in unserer kleinen, heilen Welt. Wie Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins eine neue Epoche der Raumfahrt einläuteten war auch die Gründung des Spielmannszuges für unsere Feuerwehr ein epochales Ereignis und zukunftsweisend. Vielen Dank denen, die damals, vor einem halben Jahrhundert, daran mitgewirkt haben. In der Zeit um 1968 und 1969 gab es ja in den westlichen Staaten verschiedene soziale Bewegungen. Zu dieser Zeit war ich noch nicht auf der Welt und weiß daher nicht genau, wie der damalige gesellschaftliche Kontext war. Interessant finde ich es aber aus heutiger Sicht schon, dass sich in diesem Umfeld Männer (und später auch Frauen) in Notzingen und Wellingen gefunden haben, die in traditioneller Uniform unter anderem Marschmusik gespielt haben. Trotz seiner mittlerweile 50 Jahre ist der Spielmannszug immer jung geblieben. Er spielt auf bei den verschiedensten Ereignissen und öffentlichen Anlässen zur Freude unserer Bürgerschaft, beispielsweise war und ist er aktiv bei den Laternenumzügen, beim Dätscherfest oder auch beim letztjährigen Seniorennachmittag. Für diesen Einsatz und die große Verbundenheit mit unserer Gemeinde gilt allen mein ganz besonderer Dank. Auf ehrenamtlicher Basis und mit großem Einsatz vieler Beteiligter ist unser Spielmannszug ein toller Vertreter der Gemeinde, auf den wir alle stolz sein können. Ein herzliches Wort des Dankes gilt heute auch allen beteiligten Spielmannszügen anderer Kommunen für ihre Auftritte.  Der Spielmannszug hat auch, und das ist schön, Bedeutung für die musikalische Förderung junger Menschen. Junge Menschen erhalten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und lernen, gemeinsam mit anderen in einem großen Klangkörper zu musizieren.  Zur Gesundhaltung des Körpers sorgen Sportvereine, zur Erhaltung des Geistes die musischen Vereinigungen. Bei der Beschäftigung mit Musik sind Konzentrationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen gefragt, werden Ausdauer und Disziplin zum Üben gebraucht und Kreativität wird entwickelt. Man macht auch nicht nur Musik, die Treffen sind auch verbunden mit geselligem Miteinander und Kameradschaft. So soll es sein. Bei Musik ist immer Harmonie im Spiel. Das kommt auch den mitmenschlichen Beziehungen in der Musikgruppe zugute. Möge auch unser Jubiläumsfest in guter Harmonie verlaufen und allen mitwirkenden Spielleuten wie auch allen Gästen schöne und gesellige Stunden schenken. Ich wünsche dem Spielmannszug auch für die kommenden Jahre weiterhin viel Erfolg, Zuspruch und viel Freude beim Musizieren. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, vielen Dank und alles Gute für die nächsten 50 Jahre.  'Ein Onkel, der etwas mitbringt, ist immer besser, als eine Tante, die Klavier spielt'. Meinte Wilhelm Busch. Dessen eingedenk habe ich eine Jubiläumsgabe dabei. Die Jubiläumszahl mal fünf und das Ganze in Euro.

  |